Jahresbericht


Jahresbericht 2017


Protokoll der Mitgliederversammlung vom April 2018

 

Jahresbericht 2017

Unsere Tanzfreudigen reisten monatlich einmal, am zweiten Mittwochnachmittag des Monats in Scharen in den renovierten hellen Ballsaal des Gerlafingerhofes. Tanzmusik wurde sogar sonnigem Wetter vorgezogen.

Interessiert es Sie, wie viele Eintritte wir jeweils verbuchen konnten?
Januar 152 und Februar 176,
März 184 und April 161,
Mai 144 und Juni  121,
Juli 140 und August 163,
September 156 und Oktober 111,
November 157 und im Dezember 154.
Wir konnten alle geplanten 12 Anlässe erfolgreich durchführen.

Der Vereinsvorstand hat seine Aufgaben mit folgenden Personen erfüllt:
•  Verena Darwiche, Präsidentin, Solothurn
•  Regina Kaeser, Aktuarin, zur Wahl als Mitglied an der MV 2018
•  Lotty Fluri, Abwesensheitsassistentin und Tageskasse, Solothurn
•  Elisabeth Stauber, Buchhaltung, Derendingen
•  Meyer Peter, Kasse STV, Derendingen
•  Gisela Stalder, Kasse, Bellach
Die neuen Revisoren Albert Scholl und Hans Weichlinger  waren freundlicherweise erstmals im Januar 2017 im Einsatz. Frau Stauber erledigt die Vereinsbuchhaltung zuverlässig mit professionellem Engagement.

Nach interessanten Weiterbildungen zum Thema Erste Hilfe konnten wir an der letzten Mitgliederversammlung beschliessen, einen eigenen Defibrillator anzuschaffen. Das Vorstandsteam wurde in die Handhabung eingeführt – glücklicherweise mussten wir ihn nicht nutzen. Im Vereinsjahr 2017 haben wir ihn finanziell abgebucht.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass wir kompetent mit Notfällen umgehen können. Leider hat sich eine Tanzende ihr Knie beim Tangotanz arg verletzt und wir wünschen ihr für die langwierige Genesung das Allerbeste. Auch der Wirt, die Buchhalterin und die Präsidentin humpelten durchs Jahr.

Unsere Webseite www.seniorentanz.ch wurde während des Vereinsjahres – lese und staune – 17 000 Mal aufgerufen. Jeweils in den Monaten Oktober/November wird nach dem neuen Programm geforscht!

Die Verträge für unsere tollen Musikgruppen und der Mietvertrag des hellen Ballsaales sind für nächstes Jahr unter Dach.
 
Folgende Ziele für das Jahr werden an der Mitgliederversammlung im April 2018 ins Auge gefasst.
•  Durchführen von 12 Tanzanlässen bei jeder Witterung
•  Bestätigung aller Vorstandsmitglieder und Revisoren,
•  Neuwahl der eingeführten tollen Aktuarin.

Budgetiert werden wiederum 1900 Tageseintritte. Die Werbung erfolgt im Umfeld der Aktiven mit Gratiseintritten für erstmalige Besuche. Die Gratiseintritte spülen zwar kein Geld in die Tageskasse, aber so finden wir neue begeisterte Tänzerinnen und Tänzer.

Häufig werde ich gefragt, wer denn zum Tanzen komme und ob es jeweils genügend tanzende Männer im Saal habe. Das Angebot wird genutzt von alleinstehenden Damen und Herren, von Paaren und auch von Gruppen, die meist aus Gegenden wie Thun, Murten, Bern, Interlaken, Aarau und Zürich anreisen. Wir erhalten auch von Auswärtigen begeisterte Rückmeldungen zur Qualität unserer Tanzanlässe. Ja, beim Standardtanz formieren sich Paare auf dem Parkett. Doch, meistens fordern sportliche Männer zum Paartanz auf und sonst ist Damenwahl ideal.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns auf Ihre Besuche.

31.12.2017 vd


Jahresbericht 2016

Das Tanz-Jahr 2016 wurde begünstigt von mildem Reisewetter.
Unsere Tanzenden reisen an mit dem eigenen Auto, mit dem Zug, im Bus oder gar zu Fuss. Petrus organisierte an jedem zweiten Mittwoch des Monates ideales Wetter!

Wir konnten alle geplanten 12 Anlässe erfolgreich durchführen.
1’930 Tageseintritte liessen uns selbsttragend die budgetierten Kosten, mit einem kleinen Verlust von Fr. 789.–, nahezu ausgleichen. Lediglich im September hatten wir unter hundert Eintritte, weil in der Nähe ein auf den 2. Mittwoch verschobener Tanzanlass uns Konkurrenz machte. Normalerweise tummeln sich bei uns zwischen 150 und 170 Tanzende auf dem Parkett!

Der Vereinsvorstand hat seine Aufgaben mit folgenden Personen erfüllt:

  • Verena Darwiche, Präsidentin, Solothurn
  • Christoph Gysel, Aktuar und Vizepräsident, Zuchwil
  • Lotty Fluri, Abwesenheitsassistentin und Tageskasse
  • Elisabeth Stauber, Buchhaltung, Derendingen
  • Meyer Peter, Kasse STV, Derendingen

 
Noch nicht im Vorstand: Gisela Stalder, Kasse, Bellach

Die neuen Revisoren Albert Scholl und Hans Weichlinger werden erstmals im Januar 2017 die Jahresrechnung revidieren.

Unsere Webseite www.seniorentanz.ch wurde während des Vereinsjahres fleissig genutzt. Insgesamt wurde unsere Seite 4’364 Mal aufgerufen. Wir sind erfreut, dass sich der
Zeit- Energie- und Kostenaufwand gelohnt hat.

Der grösste Anteil der Öffentlichkeitsarbeit wird von unseren Tanzenden selber geleistet, weil sie ihre Freude an den Musikgruppen, am Ballsaal und am Tanzen hinaustragen.

Unsere Musikgruppen sind mittlerweile ein Team, das wir jeweils nach dem Juni-Tanz treffen, um die Verträge fürs zukünftige Jahr zu definieren. Falls etwas Unerwartetes die Einsätze durchkreuzt, wird untereinander getauscht, was hervorragend klappt.

Der Wirte-Familie und ihren freundlichen Mitarbeitenden sei ein grosser Dank ausgesprochen. Der Saal wurde hell und
freundlich sanft renoviert. Die Gastfreundschaft ist beeindruckend.

Als Präsidentin freue ich mich an unseren engagierten freiwilligen Mitarbeitenden, zufriedenen Tanzgästen und einer familiären Atmosphäre an den Anlässen.

Folgende Ziele für das Jahr 2017 werden an der Mitgliederversammlung im März ins Auge gefasst:

Durchführen von 12 Tanzanlässen bei jeder Witterung Ersetzten des Jahrzehnte wirkenden Vorstandsmitgliedes Christoph Gysel. Der Vorstand schenkt ihm die lebenslängliche Ehren-Vereinsmitgliedschaft.

Budgetiert werden wiederum 1900 Tageseintritte. Die Werbung erfolgt im Umfeld der Aktiven mit Gratiseintritten für erstmalige Besuche. So ist der Verein selbsttragend.

Wir werden einen transportablen Defibrillator anschaffen. In erster Linie sind wir um die Sicherheit unserer Tanzenden besorgt.

Ausserdem suchen wir eine jüngere ehrenamtliche Aktuarin, die sich mit Informatik und Webseitenwartung auskennt, um die Präsidentin administrativ zu unterstützen.

Wir sind dankbar für die gute Zusammenarbeit mit allen, die unsere Anlässe unterstützen, für die unterhaltsamen Nachmittage und die lachenden glücklichen Gesichter, die
sich jeweils tänzelnd von uns verabschieden. 8.3.2017 vd


Jahresbericht 2015

Das Tanzjahr 2015 hat uns viel Freude gebracht. Trotz grosser anhaltender Hitze konnten wir erfolgreich 12 Anlässe durchführen im 26. Durchführungsjahr. Insgesamt haben wir 1‘776 Tageseintritte eingenommen, was einer durchschnittlichen Ballbeteiligung von gut 147 Tanzenden entspricht.

Mit dem bestehenden Vereinsvorstand haben wir lediglich die Aufgaben etwas modifiziert. Sehr gut zusammengearbeitet haben:

  • Verena Darwiche, Präsidentin, Solothurn
  • Christoph Gysel, Aktuar und neu Vizepräsident, Zuchwil
  • Monika Käser, Kassiererin, Rüttenen
  • Lotti Fluri, Beisitzerin, Solothurn.

Die beiden perfekten Revisoren, Lis Stauber und Peter Meyer, beide aus Derendingen, haben zudem bei den Dekorationen und bei den Tagesanlässen ausgeholfen.

Mittlerweile haben wir zwei zusätzliche Vereinsmitglieder, die uns wohlwollend unterstützen. Der Vereinsbeitrag beträgt Fr. 20.–.

Die Vereinskasse und die Vereinsunterlagen wurden revidiert und das Modell der Buchhaltung von Lies Stauber neu erstellt.
Wir konnten wiederum mit den Tageseintritten allen Verpflichtungen selbsttragend nachkommen. So wurden finanziert:

  • Ballsaalmiete
  • Musikerhonorare
  • Suisa-Gebühren
  • Haftpflichtversicherung
  • Büromaterial
  • Kopien
  • Spesen der freiwillig Mitarbeitenden
  • Kosten Mitgliederversammlung und Vorstandssitzungen
  • Weiterbildung beim Roten Kreuz
  • Gestaltung und Programmierung der neuen Webseite.

Dank den ungefähr 200 ehrenamtlichen Arbeitsstunden konnten wir nicht nur die Tagesanlässe durchführen, sondern wir haben alle Ziele erreicht.

Im Frühling konnten die freiwillig Arbeitenden zwei Abendkurse des Roten Kreuzes gemeinsam besuchen. Wir erachteten es als notwendig, uns bei lebensrettenden Sofortmassnahmen und Notfallsituationen weiterzubilden.

Glücklicherweise hatten wir im vergangenen Jahr keinerlei Notsituationen im Ballsaal.
Christoph Gysel und Verena Darwiche haben gemeinsam mit dem Grafikbüro „milk and chocolate“ rechtzeitig zum Jahresende unsere neue Webseite gestalten lassen und die Inhalte geliefert. Fortan werden sie auch von uns „gefüttert“.

Unsere Webseite www.seniorentanz-so.ch dient der Information der breiten Öffentlichkeit und in erster Linie unseren Tanzenden mit ihren Angehörigen. Die Seite wurde professionell erstellt, damit sie auch auf allen Endgeräten funktioniert und vergrössern lässt (PC, Mac, iPad, Natels).

Erfreulich ist auch, dass der Ballsaal von den Besitzern wunderschön renoviert wurde. Für die gute Zusammenarbeit sei hier herzlich gedankt.

Die Musikantengruppen sind sehr beliebt und jährlich halten wir nach dem Junitanz eine Musikvergabesitzung ab. So haben auch die Musiker einen guten Kontakt zueinander und bei Verhinderung ist doch ein gegenseitiges Entgegenkommen in Form eines Datumstausches organisierbar.

Was uns immer wieder erstaunt sind die Tanzenden selber. Sie erscheinen einzeln, zu zweit oder auch paarweise. Meistens wird bereits beim ersten Takt zum Tanz aufgeboten und wundersamerweise bleibt dann kaum ein Gast am Platz sitzen.

Leider konnten wir mangels Interesse keinen Tanzkurs organisieren. Interessierte können sich im Tanzstudio Nyffeler den Angeboten anschliessen.
Der Gratisparkplatz hinter dem Gerlafingerhof wird jeweils besetzt und dann bringt uns die BLS Gäste von nah und fern.

Hier noch einige Beispiele von Rückmeldungen:

  • Weil ich alleine lebe, geniesse ich es, unter die Leute zu kommen.
  • Die Tanznachmittage besuche ich mit meinem GA überall in der Schweiz!
  • Der Tanzanlass in Gerlafingen ist der Schönste.
  • Ich bleibe fit durch mein Lieblingshobby, dem Paartanz.
  • Die Livemusik ist einfach unterhaltsam und gut.
  • Die Vorstandmitglieder sind engagiert!

Solche Rückmeldungen freuen uns sehr und geben Auftrieb.

Folgende Ziele für das Jahr 2016 sind bereits klar:

  • Durchführen von 12 Tanzanlässen bei jeder Witterung
  • Vorstand um ein Mitglied ergänzen an der Mitgliederversammlung
  • Aufgaben teilweise umdefinieren
  • zwei neue Revisoren werden gewählt
  • Wir möchten uns auch noch etwas besser vernetzen mit den Organisatoren anderer Seniorenangebote generell und insbesondere im Bereich Paartanz.

Öffentlichkeitsarbeit im Jahre 2016

  • Schulung und Wartung unserer neuen Website (ev. mit Flyer)
  • Bekanntmachung der Webseite (inkl. Einladung Presse an MV)
  • Verlinkung auf Gegenseitigkeit
  • Planen einer spezifischen PR-Aktion im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit 2017

Leider wird uns Monika Käser verlassen wegen neuen Zukunftsplänen. Wir danken ihr herzlich und mit symbolischen Blumen für das Geleistete zu Gunsten der gut geführten Vereinskasse.

Als Präsidentin habe ich bereits zwei Tanzjahre hinter mir und ich freue mich sehr, dass Christoph Gysel als Vizepräsident mich partnerschaftlich unterstützt. Lotty Fluri hat sich ausserdem bereit erklärt, mich am Telefon zu vertreten.

Es freut uns sehr, dass unser Engagement so vielen Menschen Freude, Freundschaft und Fitness ermöglicht.
01.20.2016 vd/cgy


Jahresbericht 2014

Im Dezember 2014 haben die drei Damen Annj Glanzmann, Bethli Spielmann und Käthi Gasche die Weiterführung des erfolgreichen Senioren-Tanzes Solothurn und Umgebung vertrauensvoll ihren zukünftigen Nachfolgerinnen übergeben.

Christoph Gysel hatte unter dem Patronat der Pro Senectute Solothurn den ersten Tanznachmittag am 12.4.1989 organisiert. Seit Dezember 1989 wurden konsequent monatliche Tanzveranstaltungen organisiert. Im April 2014 wurde das Jubiläum 25 Jahre Senioren-Tanz gefeiert. Die bisherigen 293 Tanzanlässen wurden von ca. 50‘000 Tänzerinnen und Tänzern besucht, was einem hochgerechneten Umsatz von Fr. 500‘000.–an Eintritten entspricht (bei heute Fr. 10.–).

Die verabschiedete und gewürdigte zurückgetretene Präsidentin leitete 200 Veranstaltungen während mehr als 16 Jahren zusammen mit den mit ihr zurückgetretenen Vorstandsmitgliedern, was einer Dienstdauer von fünfzig «Fraujahren» entspricht. Danke, Danke auch den abtretenden Revisorinnen Margot Strähl und Christa Tschanz.

Seit November 1991 ist der Senioren-Tanz Solothurn und Umgebung ein autonomer und selbsttragender Verein.

Im Januar 2014 wurde die Wahl des Gründers, Christoph Gysel als Vorstandsmitglied bestätigt.

Der Nachfolgevorstand konstituiert sich aus folgenden Personen im Ehrenamt:
Verena Darwiche, Präsidentin, Solothurn
Christoph Gysel, Aktuar, Zuchwil
Monika Kaeser, Kassiererin, Rüttenen
Lotty Fluri, Beisitzerin, Solothurn

Revisoren: Elisabeth Stauber und Peter Meyer, beide aus Derendingen.

Das Vereinsvermögen und die Vereinsunterlagen wurden dem neuen Vorstand revidiert ausgehändigt.

Bereits im Januar 2014 und bei weiteren 11 Tanzanlässen genossen die aktiven Seniorinnen und Senioren ihre Tanznachmittage weiterhin im Gerlafingerhof in Gerlafingen, mit grossem Vergnügen.

Verständlicherweise wurden die langjährigen beliebten Leitungspersonen vermisst und mit Skepsis wurde dem neuen Vorstand leichten Widerstand entgegengebracht. Auch kleine Veränderungen erzeugten Widerstand. Spätestens ab Mitte Jahr wurde dem neuen Vorstand Vertrauen und Wohlwollen entgegengebracht.

Im April wurde der Jubiläumsanlass zum 25. Bestehen gemäss einleitenden Worten Christoph Gysel am Anfang dieses Berichtes, gefeiert. Dank einer grosszügigen Spende der Regiobank Solothurn, konnte ein Apéro offeriert werden. Frau Nyffeler, Tanzlehrerin, gab mit Begeisterung eine kurze Grossgruppentanzlektion. Die Dekoration wurde von den Vorstandsmitgliedern eigenhändig hergestellt. Frau Gundi Klemm hat die Tanzenden in einem gelungenen Artikel in der Schweiz am Sonntag treffend bewundert. Tatsächlich ist es erstaunlich, wie beim ersten Ton der Tanzorchester die beweglichen und fitten Tanzenden paarweise aufs Parket tänzeln.
Frohe Gesichter und zufriedene Musikanten! Zwei Tanzende sind seit der Gründung dabei!

Erstaunlich ist, dass sich sowohl weibliche wie auch männliche Einzelwesen rasch und unkompliziert zum Paartanz formieren.

Mitte Jahr wurden dann bestehende und neue Musikanten zu einem Vergabelunch eingeladen, um die Aufträge für das Jahr 2015 zu vergeben. So konnten sich die Musiker gegenseitig kennenlernen und sie können sich notfalls auch gegenseitig vertreten. Es war dem Vorstand ein Vergnügen, die engagierten Musiker persönlicher kennen zu lernen. Die Musikanten geniessen die grosse Anzahl tanzfreudiger Menschen, die sich nicht lange bitten lassen und wunderbar mitmachen. Im November fand der 300-ste Tanz-Anlass mit einem kleinen Ratespiel statt.

Im Dezember hat die Weihnachts-Dekoration von Lotti und Elisabeth grossen Anklang gefunden und die Präsidentin durfte den Tanzenden und den Vorstandsmitgliedern danken für das erste erfolgreiche Tanz-Jahr mit neuem Team.

Der Gastgeberfamilie des Gerlafingerhofs sei gedankt für die Bewirtung, das Ersetzen der Fenster und der Vorhänge! Die Infrastruktur mit Ballsaal und Bar sind sehr wichtig. Wenn sich durchschnittlich 160 Personen (gegenüber dem Vorjahr durchschnittlich 20 Tanzende mehr) zu Aktivitäten treffen, braucht es fleissige Hände und flexible Köpfe, um den Ansturm in Ruhe und mit Herzlichkeit zu bewältigen. Ein neuer Schriftzug mit Logo und eine Werbeplache wurden hergestellt. Die modifizierten Statuten waren in der Vernehmlassung und werden an der Mitgliederversammlung 2015 traktandiert.

Einzelne neue Vereinsmitglieder wurden rekrutiert und zur MV eingeladen.

Das Budget wurde auch mit dem Jubiläumsanlass unterschritten, wie in der Jahresrechnung einsehbar ist. Wir haben einen Gewinn von Fr. 2‘735.60 erzielt.

Ziele im Vereinsjahr 2015
Administrativ gilt es noch weitere Aufgaben aufzugleisen und umzusetzen.

Als Hauptziel gilt es, das Angebot Senioren-Tanz Region Solothurn und Umgebung zu pflegen, zu erhalten und nachfolgende Jahrgänge anzulocken. Heute interessieren sich für das beliebte Angebot Menschen im Alter zwischen 60 bis 90 Jahre plus. Um Nachfolgejahrgänge zu einer Teilnahme zu motivieren ist Kreativität gefragt, gerade um Bestehende nicht zu demotivieren. Unter anderem planen wir eine eigene Homepage unter www.seniorentanz-so.ch

Für die Weiterbildung der Vorstandsmitglieder empfiehlt sich ein Wiederholungskurs für erste Hilfe. Gerade weil sich die Tanzenden nicht schonen, musste bereits ein Patient notfallmässig reanimiert und hospitalisiert werden. Der Patient tanzt mittlerweile wieder. Aber wir mussten erleben, wie unerwartet rasch und jederzeit kompetente Hilfestellungen erforderlich sein können.

Wir freuen uns sehr mit dem nunmehr eingearbeiteten engagierten neuen Vorstand in corpore das Vereinsjahr 2015 zu gestalten.

Verena Darwiche und Christoph Gysel
22. Februar 2015 vd/cgy/ls

 
Kontakt

Verena Darwiche
(Präsidentin)
032 623 46 62

bei Abwesenheit
Lotty Fluri
032 622 94 38